Elmar-Tag bei den Waschbären

Am vorletzten Schultag besuchte uns ein Elefant in der Klasse – natürlich kein echter, aber ein ganz besonderer Dickhäuter: Die Kinder lernten die Geschichte von Elmar kennen.

Als bunt-karierter Elefant fällt man bei den anderen Elefanten immer auf. Das änderte Elmar, der sich von den anderen ausgelacht fühlte, indem er sich mit einer großen Portion grauer Beeren einrieb. Zwar war er jetzt, wie alle anderen, nur leider war das sehr langweilig. Als ein Regenschauer Elmars Farbe wieder abspülte, war die Freude bei der Herde groß!

Elmar ist etwas besonderes, das sahen die Waschbären auf den ersten Blick. Aber auch jedes Kind der Klasse ist besonders. Zunächst schrieben und malten sie fleißig auf, was sie so besonders machte. „Ich kann gut Fußball spielen“, „Ich bin besonders, weil ich lange Haare habe“, „Ich kann richtig gute Witze erzählen“, „Ich bin etwas Besonderes, weil ich gut reiten kann“, waren nur einige der Ergebnisse.

Dass der Sitznachbar ganz besonders ist, wurde danach in einer Komplimente-Runde klar. „Wie schön, dass du geboren bist!“, „Du bist immer hilfsbereit“, „Du bist ein toller Freund.“ ließen die Waschbären strahlen!

Danach malten alle Kinder ihren eigenen Elmar, natürlich sehen auch sie alle verschieden und besonders aus!