Schulhündin Riva an der Waldschule

Nun ist es offiziell: Die Waldschule bekommt einen Schulhund!

Nachdem sich Frau Sorbe und alle Lehrerinnen an der Waldschule in der Lehrerkonferenz für Riva als Schulhund ausgesprochen haben, fand am Donnerstag, dem 10.01.2019 ein Elterninformationsabend über das neue Projekt an unserer Schule statt. Frau Buchholz hat in einer umfangreichen Präsentation alles Wichtige über Schulhündin Riva, die gemeinsame Ausbildung, Gründe für den Einsatz und das weitere Vorgehen erklärt und vorgestellt. Danach hatte Riva ihren großen Auftritt und durfte alle anwesenden Eltern live von sich überzeugen. Abschließend wurden die betroffenen Eltern aus der Eichhörnchenklasse (Klasse 1b) zur Abstimmung gebeten - einstimmig für den Einsatz von Riva in der Schule!

Auch waren alle Schulkonferenzmitglieder von diesem Projekt überzeugt und haben sich anschließend einstimmig für den Einsatz ausgesprochen!

Es kann also losgehen! Frau Buchholz und Riva freuen sich auf alle Kinder an der Waldschule an ihrem ersten gemeinsamen Schultag (24. Januar 2019).

Da Riva noch in der Ausbildung ist, wird sie zunächst einmal die Woche in der Eichhörnchenklasse eingesetzt, um sich an ihren neuen Job zu gewöhnen. Ebenso ist geplant, dass Frau Buchholz und Riva bis zu den Sommerferien in allen Klassen vorstellig werden. Alle Informationen darüber erhalten die Eltern selbstverständlich vor dem Besuch in den jeweiligen Klassen!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen anwesenden Eltern, bei den Schulkonferenzmitgliedern, bei Frau Sorbe und bei Frau Buchholz, die den Abend so toll vorbereitet hat!